Verkehrsgeschichtliches aus Bremen und Nordwestdeutschland
» Index
» Straßenbahn und Obus
» Regionalbahn und S-Bahn
» Stadtautobahnbau
» Stillgelegte Strecken
» Planungen
» Schifffahrt
» Diskussionsforum
» Nahverkehrsnews
 
» Links
» Impressum


Stillgelegte Kleinbahn
»Jan Reiners«
Bremen - Findorff - Horn - Borgfeld - Lilienthal- Falkenberg - Tarmstedt

Am 29. September 1898 erfolgte am Borgfelder Deich der erste Spatenstich zum Bau einer Kleinbahn von Bremen nach Tarmstedt. Zwei Jahre Später, am 4. Oktober 1900, wurde die Strecke feierlich eröffnet.
Die erste Verlängerung der Bahn zur Endstelle Tarmstedt-Ost (Bahnhof der Wilstedter Kleinbahn) wurde am 30. Oktober 1934 in Betrieb genommen.
Nachdem nur ein halbes Jahr nach dem zweiten Weltkrieg der Betrieb auf der Kleinbahn wieder aufgenommen werden konnte, wurde am 22. Mai 1954 der Zugverkehr zwiscehn Bremen und Falkenberg eingestellt. Bis zum 29. Januar 1956 gab es noch einen Triebwagenverkehr auf der verbliebenen Strecke zwiscehn Falkenberg und Tarmstedt. Im November 1956 waren die Abrissarbeiten abgeschlossen. Seit dem 11. November 1970 existiert auf der ehemaligen Bahntrasse der "Jan-Reiners-Wanderweg" zwischen Bremen-Horn und Trupermoor.


Trasse der ehemaligen Kleinbahn in Lilienthal (grau)
(zum Vergleich: geplante Straßenbahnverlängerung in rot)


Alter Bahnhof Horn (am Helmer, heute eine Pizzeria)


Ehemalige Bahntrasse neben der Straße Helmer.


Die Bahntrasse ist mittlerweile ein asphaltierter Wanderweg (bei Horn).


Ehemaliger Bahnübergang Vorstraße, hier war auch der Bahnhof Horn zu finden.


Aufgang zum Bahndamm am Horner Bad


Die ehemalige Trasse überquert die Autobahn A27


Bahntrasse im Hollerland


ebenso


ebenso