Verkehrsgeschichtliches aus Bremen und Nordwestdeutschland
» Index
» Straßenbahn und Obus
» Regionalbahn und S-Bahn
» Stadtautobahnbau
» Stillgelegte Strecken
» Planungen
» Schifffahrt
» Diskussionsforum
» Nahverkehrsnews
 
» Links
» Impressum
Geplante Straßenbahn in Verden

Im Jahre 1927 plante ein gewisser Hermann Wrissenberg-Felter den Aufbau einer eingleisigen elektrischen Straßenbahn in und um Verden (Aller). Eine Aktiengesellschaft sollte die städtischen Schienenwege betreiben. Die Stadt Verden hatte allerdings wenig Interesse, sie ging noch nicht einmal schriftlich auf den Vorschlag Wrissenbergs ein (vgl. Höltge, 1992).

Folgende Linien waren geplant:


Linie 1 (Ausführung als Ringbahn):
Nordertor > Johanniswall > Ostertor > Holzmarkt > Bahnhof > Georgstraße > Andreaswall > Grüne Straße > Große Straße > Nordertor

Linie 2
Depot <> Eitzer Straße <> Grüne Straße <> Große Straße <> Bremer Straße <> Grüner Jäger

Linie 3
Hönisch <> Brückstraße <> Holzmarkt <> Brunnenweg <> Uhlemühlen/Borsteler Weg <> Borstel





Quelle: Höltge, D. (1992): Straßen- und Stadtbahnen in Deutschland. Band 2: Niedersachsen und Bremen. Erfurt: EK-Verlag.